Donnerstag, 16. Februar 2017

Rezension: Ich bin ein Engländer - Holt mich hier raus! - Rob Temple

Rezension: Ich bin ein Engländer - Holt mich hier raus! - Rob Temple

💓💓💓

https://blogger.randomhouse.de/content/edition/covervoila/243_0205_157425_xxl.jpg 

Britischer Humor für alle England-Fans.
Sind Sie schon mal geduldig in einer Schlange gestanden, nur um dann festzustellen, dass überhaupt keine Schlange existiert? Ist das Wetter in all seinen Ausprägungen Ihr liebstes Gesprächsthema?
Stammeln Sie selbst eine schmergequälte Entschuldigung, sobald Ihnen jemand auf den Fuß tritt?
Dann sind Sie in bester Gesellschaft! Ganz England leidet unter Symptomen wie diesen - und darüber zu lachen ist bekanntlich die beste Medizin.
In seiner Heimat ist er schon ein Star - nun erklärt Rob Temple den Deutschen, warum seine Landsleute so kompliziert, aber dafür umso liebenswerter sind!

Verlag: blanvalet
Seiten: 269
Preis: 8,99€

Cover und Äußeres: Ich finde dieses Cover fantastisch gemacht. Alles was darauf ist, erinnert mich an England und passt sehr gut zum Thema dieses Buches. Die vielen Regentropfen sind schon eine Ironie für sich selbst und der Klappentext gefällt mir sehr gut.
Was ich noch ziemlich lustig finde, sind die kleinen Zeichnungen, die zu einigen Texten im Buch gehören und den Pegel der Lustigkeit noch einmal anheben.
Und auch hier: Ein Buch, bei dem Leserillen unmöglich sind. - Sehr gut!

Meinung: Als ich dieses Buch gesehen habe, konnte ich mir gar nichts darunter vorstellen. Aber, da die englische Flagge und eine Teetasse auf dem Cover war, hatte ich mich schon entschieden, es lesen zu wollen.
Aufgebaut ist das Buch sehr interessant, besonders gut fand ich die Abwechsungen durch den Blick in die Vergangenheit und die Wetterquerelen, wo man mit ironischen und lustigen Anmerkungen mehr über die Vergangeneheit und über das Wetter gelernt hat. -Keinesfalls langweilig!
Was mir jedoch weniger gefallen hat, waren, dass viele von den Tatsachen, die hier den Engländern zugeschrieben worden, auch auf Deutsche passen. So hätte man vielleicht ein paar originellere Fakten nehmen können, die speziell und einzig allein auf England passen. Ebenso war vieles sehr stereotypisch und wäre ich Engländer, hätte ich mich schon etwas beleidigt gefühlt, auch wenn ich wusste, dass das alles zum Spaß und zur Unterhaltung war.
Einiges war einfach zu überspitzt.
Trotz dieser kleinen Kritik ist es ein passendes Buch für Leute, wie mich, die auch an Englischnitis erkrankt sind. Und wenn du es noch nicht weißt, finde es in diesem Buch heraus, indem du den Test machst!

Ich würde dem Buch 3/5 Sternen geben.






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension: In unendlicher Ferne - Emylia Hall

Rezension: In unendlicher Ferne - Emylia Hall (Mit Spoiler!) 💓💓💓💓💓💓💓💓💓💓 Es gibt da so ein Gedicht von Rainer Maria Rilke. &quo...